20 Jahre lsfb

Gründunghistorie

Der Landesverband der Kita- und Schulfördervereine Berlin-Brandenburg e.V. (lsfb) wurde am 16. März 2004 von 20 ehrenamtlich Engagierten gegründet, um die Kita- und Schulfördervereine in Berlin und Brandenburg zu vernetzen, ihnen die Möglichkeit eines gemeinsamen Sprachrohrs zu geben und durch Information und konkrete praktische Hilfe auch deren knappe Budgets zu entlasten.

Der lsfb ist weitestgehend ehrenamtlich aufgestellt und verfolgt keine eigenen finanziellen Interessen.

Seit der Gründung gab es zwei Namensänderungen des Verbandes: Zuerst hieß er „Landesverband Schulischer Fördervereine Berlin e.V. (lsfb) und im Zuge der zunehmenden Beitritte Brandenburgischer Fördervereine wurde der Name in „Landesverband Schulischer Fördervereine Berlin-Brandenburg e.V. (lsfb)“ geändert. Eine erneute Änderung in den heutigen Namen fand 2018 statt, um auch die Kitafördervereine im Namen ihres Interessenverbandes sichtbar zu machen. Die Abkürzung „lsfb“ und die Internetseite www.lsfb.de blieben über alle Jahre namentlich gleich.

Alle Leistungen und Angebote des lsfb fließen direkt oder indirekt an die lsfb-Mitgliedsvereine. Inzwischen sind mehr als 850 Berliner und Brandenburger Kita- und Schulfördervereine (Stand Dezember 2023) aus dem vorschulischen und schulischen Bereich im lsfb zusammengeschlossen. Der lsfb hat in der Regel gemeinnützige Vereine als Mitglieder, vertreten durch ihre jeweils aktuellen Vorsitzenden.

Unsere Meilensteine

2004

Gründung des Landesverbands Schulischer Fördervereine Berlin (lsfb) im Schiller-Gymnasium durch 20 Ehrenamtliche.

2005

Erste Broschüre “Tipps und Ratschläge zur Gründung eines Fördervereins für Schule und Kita” erscheint.

2009

Es sind auch 13 Fördervereine aus Brandenburg Mitglied.
Die Mitgliederversammlung beschließt, dass der Verband seine Aktivitäten ausweitet und ab sofort den Namen Landesverband Schulischer Fördervereine Berlin-Brandenburg e.V. (lsfb) trägt.

2010

Es gab anfangs eine Popcornmaschine und eine Buttonpresse zum Verleih an Mitglieder. Sie waren bei zwei Ehrenamtlichen stationiert.
Der Verleihservice von heute startete am 1. Mai 2010. Ab da wuchs der Maschinenpool und die Anzahl der Verleihstandorte.

2012

Ehrenamtliche des lsfb gründen die Stiftung Bildung.

2016

1. Verleihung des Brandenburger Förderpreises “Willkommenskultur an Schulen und Kitas” gemeinsam mit der Stiftung Großes Waisenhaus zu Potsdam.

2017

Die erste hauptamtliche Mitarbeiterin nimmt die Arbeit in der lsfb-Geschäftsstelle auf.

2018

Namensänderung in Landesverband der Kita- und Schulfördervereine Berlin-Brandenburg e.V..

2019

Eröffnung der Geschäftsstelle im Nicolaihaus in Berlin Mitte.

2020

Start der Förderung des lsfb durch die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie.

2022

Katja Hintze übergibt nach 18 Jahren den Vorsitz an Andreas Kessel, der den lsfb 2004 mitgegründet hat.

2023

Zum ersten Mal wird vom lsfb der Anerkennungspreis “Gemeinsam sind wir stark und schlau!” für Berliner Kita- und Schulfördervereine ausgeschrieben.

Der lsfb wird mit dem 1. Platz beim Ideenwettbewerb “Zukunft Ehrenamt” des Brandenburger Ministerpräsidenten ausgezeichnet.

Der lsfb wird für zwei Jahre in den Sprecher*innen-Rat des Landesnetzwerks für bürgerschaftliches Engagement Brandenburg gewählt.

2024
Zukunft

Der lsfb ist starker Akteur in der Bildungs- und Engagementpolitik mit mehr als 1000 Mitgliedsvereinen.

Unsere Mitgliederzahlen - Entwicklung

No Data Found

Unsere Mitgliedsvereine

So setzen sich unsere Mitgliedvereine zusammen:

No Data Found

Finden Sie auf unsere interaktiven Mitgliederkarte Ihren Förderverein oder schauen Sie, welche Mitgliedervereine in Ihrer Nähe sind.
Unsere Mitgliederliste als PDF finden Sie hier.