Kooperationen und Förderungen

Förderungen

Die Arbeit des lsfb wird im Jahr 2022 von der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) und der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie gefördert. In den Jahren 2020 und 2021 wurde der lsfb mit Mitteln der Lotto Stiftung Berlin gefördert.

Die Aktualisierung dieser Webseite war Bestandteil des Projekts „Bildungszukunft: engagiert und hybrid“, finanziell durch 100xdigital der DSEE unterstützt.

Wir danken herzlich für diese Unterstützung!

Mitgliedschaften, Kooperationen und weitere Landesverbände

Der lsfb pflegt zahlreiche Kooperationen und Partnerschaften, die für die Arbeit des lsfb und seine Mitglieder weiterführend sind. Er wirkt zudem aktiv in unterschiedlichen Dachverbänden mit.

Neben dem lsfb gibt es auch in anderen Bundesländern Landesverbände für Kita- und Schulfördervereine, mit denen der lsfb vernetzt ist. 

Die Zusammenarbeit wird von dem gemeinsamen Gedanken getragen, zivilgesellschaftliches Engagement und ehrenamtliche Arbeit im vorschulischen und schulischen Bildungsbereich zu stärken.

Mitgliedschaften

Um die Interessen der Kita- und Schulfördervereine bestmöglich zu vertreten, ist der lsfb Mitglied in folgenden Verbänden:

Aktiv in Berlin - Landesnetzwerk Bürgerengagement

Das Landesnetzwerk dient dazu, Informationen und Erfahrungen auszutauschen, Kompetenzen und Ressourcen zu verbinden, gemeinsame Themen und Projekte zu entwickeln und die gesellschaftliche Anerkennung und Wertschätzung des bürgerschaftlichen Engagements zu stärken.

www.aktiv-in-berlin.info

Bundesverband der Kita- und Schulfördervereine

Der lsfb ist aktiver Partner des Bundesverbandes der Kita- und Schulfördervereine e.V. (BSFV) und baut mit an der bundesweiten Struktur der Schulfördervereine.

www.schulfoerdervereine.de

Der Bundesverband der Kita- und Schulfördervereine e.V. ist ein in ganz Deutschland aktiver Fachverband mit der Zielsetzung, die Arbeit von Kita- und Schulfördervereinen zu unterstützen und zu professionalisieren und dem Ehrenamt durch Interessenvertretung und Lobbyarbeit in Gremien und Institutionen mehr Anerkennung und politische Bedeutung zu verleihen.

 

Durch die Gründung von Landesverbänden und die Vernetzung und Zusammenarbeit mit bildungspolitisch bedeutsamen Gremien und Institutionen verankert der Bundesverband die Anliegen der Kita- und Schulfördervereine im öffentlichen und politischen Bewusstsein.

Deutsche Fundraising Verband

Ziel des Deutschen Fundraising Verbandes e.V. (DFRV) ist es, die bestmöglichen Rahmenbedingungen für Fundraising-Aktivitäten in Deutschland und Europa zu schaffen. Basis hierzu bildet die Verbandsarbeit, die den direkten Erfahrungs- und Meinungsaustausch möglich macht.

www.dfrv.de

Mit rund 1.300 Mitgliedern (Stand Februar 2022) ist der DFRV europaweit der zweitgrößte Bundesverband seiner Art. Seit seiner Gründung 1993 fördert der Deutsche Fundraising Verband e.V. den regionalen, nationalen und internationalen Informations- und Erfahrungsaustausch im Fundraisingbereich, engagiert sich zu Fragen der Spendenethik und vertritt die Interessen des Fundraisings in Politik und Öffentlichkeit.

 

Der Deutsche Fundraising Verband e.V. (DFRV) ist Träger der Initiative Transparente Zivilgesellschaft. Die Initiative setzt sich für einheitliche Veröffentlichungspflichten gemeinnütziger Organisationen ein, denn diese fehlen derzeit in Deutschland. Sie hat zehn grundlegende Punkte definiert, die jede zivilgesellschaftliche Organisation der Öffentlichkeit zugänglich machen sollte. 

Landesnetzwerk für bürgerschaftliches Engagement und Anerkennungskultur Brandenburg

Die Koordinierungsstelle Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement, Orden/Ehrungen in der Staatskanzlei des Landes Brandenburg organisiert und leitet das Landesnetzwerk für bürgerschaftliches Engagement und Anerkennungskultur.

https://ehrenamt-in-brandenburg.de/landesnetzwerk/

Das Landesnetzwerk wurde 2013 gegründet, um den Informations- und Erfahrungsaustausch zu verbessern und die Zusammenarbeit zu stärken.

 

Es steht allen offen, die im Bereich bürgerschaftliches Engagement aktiv sind. Derzeit vereint das Landesnetzwerk beinahe 60 Organisationen und Institutionen.

Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Brandenburg

Der lsfb ist Mitglied in der LKJ Brandenburg, einem Zusammenschluss von Vereinen und Initiativen der kulturellen Bildungsarbeit in Brandenburg. Die LKJ Brandenburg schreibt regelmäßig Förderungen für ihre Mitglieder aus.

www.lkj-brandenburg.de

Viele Bildungsangebote, die von Fördervereinen an Schulen und Kitas getragen oder unterstützt werden, liegen im Bereich der kulturellen Bildung. Durch die Kooperation mit der LKJ Brandenburg besteht die Möglichkeit, diese Angebote weiter auszubauen. Auch können die Fördervereine ihren Schulen, Horten und Kitas über die LKJ Brandenburg außerschulische Partner gezielt vermitteln.

 

Im November 2015 ist der lsfb der Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Brandenburg e.V. (LKJ Brandenburg) beigetreten. Für die Mitgliedsvereine im lsfb ergeben sich daraus u.a. neue Zugänge zu Förderprogrammen.

 

Zusätzlich möchte der lsfb durch seine Mitgliedschaft die LKJ Brandenburg die kulturelle Bildung in Land Brandenburg stärken. Vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen im Bildungssystem wie Inklusion und Zuwanderung können lsfb und LKJ Brandenburg gemeinsam den hohen Bedarf an kultureller Kinder- und Jugendbildung in Richtung Öffentlichkeit und Politik deutlich machen.

 

Fördervereine, die Interesse an Kontakten im Bereich der kulturellen Bildung im Land Brandenburg oder an weiteren Informationen haben, können sich an info@lsfb.de wenden

Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin

Der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin ist Dach- und Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege. Er setzt sich für die Rechte hilfebedürftiger Menschen und für die Förderung der Zivilgesellschaft ein.

www.paritaet-berlin.de

Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder und berät bei rechtlichen, betriebswirtschaftlichen und sozialen Fragen. Die Arbeit wird geleitet durch das Ziel, die gesellschafts- und sozialpolitischen Entwicklungen in Berlin aktiv mitzugestalten.

 

Der lsfb ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin und freut sich über gegenseitige Unterstützung.

Paritätischer Wohlfahrtsverband Brandenburg

Der Paritätische Wohlfahrtsverband Brandenburg ist ein Dachverband und anerkannter Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege. Dem Landesverband Brandenburg haben sich seit 1990 über bis zum 30-jährigen Jubiläum über 300 rechtlich selbständige gemeinnützige Organisationen angeschlossen, um soziale Arbeit für andere oder als Selbsthilfe zu leisten.

www.paritaet-brb.de

Der Paritätische ist sozialpolitischer Akteur, der sich für bedarfsgerechte Angebote sozialer Leistungen im Land Brandenburg einsetzt und diese bei der Ausgestaltung des Sozialstaates einfordert.

Der Paritätische in Brandenburg ist konfessionell, weltanschaulich und parteipolitisch unabhängig. Dabei ist der Paritätische der Idee sozialer Gerechtigkeit verpflichtet, verstanden als das Recht eines jeden Menschen auf gleiche Chancen zur Verwirklichung seines Lebens in Würde und zur Entfaltung seiner Persönlichkeit.

 

Parität bedeutet, daß jede Mitgliedsorganisation, unabhängig von ihrer Größe und ihrem regionalen Tätigkeitsfeld, die gleichen Rechte innerhalb des Verbandes hat. Mit den Verbandsprinzipien von Vielfalt, Toleranz, Respekt und Offenheit wahrt er die Eigenständigkeit seiner Mitgliedsorganisationen.

 

Der lsfb ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband Brandenburg und freut sich über gegenseitige Unterstützung.

Stiftung Bildung

Das erklärte Ziel der Spendenorganisation Stiftung Bildung ist es, das Bildungssystem in Deutschland zu verbessern. Sie handelt unabhängig und in eigener Verantwortung. Die Förderung von Ideen und Initiativen, die aus den über 40.000 Kita- und Schulfördervereinen im ganzen Land kommen, steht dabei im Vordergrund. 

www.stiftungbildung.org

Die Stiftung Bildung sammelt Spenden für Projekte und zusätzliche Lernangebote, bildet ehrenamtlich Engagierte fort, unterstützt das zivilgesellschaftliche Bildungsengagement bei der Vernetzung und in der Wahrnehmung der Politik.

 

Über die Stiftung Bildung können Bildungsspender*innen zentral die Förderung dieser Aktiven und Aktivitäten unterstützen und sich so für eine vielfältige und partizipative Bildungslandschaft in Deutschland einsetzen.

 

Der lsfb fördert in enger Zusammenarbeit mit der Stiftung Bildung die Chancenpatenschaften (ein Projekt, das vom Bundesfamilienministerium im Rahmen des Programms „Menschen stärken Menschen“ gefördert wird).

Kooperationen

Hier finden Sie eine Übersicht der Institutionen und Verbände, mit denen der lsfb eng zusammenarbeitet.

Arbeitsgemeinschaft freier Schulen im Land Brandenburg

Die Arbeitsgemeinschaft freier Schulen im Land Brandenburg (AGFS) ist der Verband von Schulen in freier Trägerschaft. Sie vertritt die grundlegenden Interessen dieser Schulen im Land Brandenburg.

www.agfs-brb.org

Die Arbeitsgemeinschaft hat sich das Ziel gesetzt, durch die Stärkung von Schulen in freier Trägerschaft die hiesige Schullandschaft vielfältiger zu gestalten. Dazu setzt sie sich für die finanzielle Gleichstellung aller Schulen unabhängig ihrer Trägerschaft ein.

 

Sie berät geplante Gesetze und Verordnungen mit dem Bildungsministerium, wirkt mit in politischen Meinungsbildungsprozessen und nimmt teil an der öffentlichen Diskussion. Im Landesschulbeirat kann sie sich durch eigene Vertreter einbringen.

 

Für die freien Schulen haben Fördervereine eine ganz besondere Bedeutung, da sie oft die Rolle der Schulträgervereine übernehmen. Schulträgerverein und Förderverein existieren auch parallel.

Arbeitsgemeinschaft Schulbibliotheken Berlin-Brandenburg

Die Arbeitsgemeinschaft Schulbibliotheken Berlin-Brandenburg e.V. (AGSBB) ist ein gemeinnütziger Verein von an Schulbibliotheksarbeit interessierten Menschen, Initiativen und Einrichtungen.

Die AGSBB ist Ansprechpartner bei schulbibliothekarischen Themen in Berlin und Brandenburg. Es ist ein Netzwerk zum Erfahrungsaustausch sowie zur gegenseitigen Hilfe.

 

Die AGSBB organisiert die Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstage und den Wettbewerb „Schulbibliothek des Jahres“. Der lsfb nimmt regelmäßig als Aussteller an den Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstagen teil.

Landeselternausschuss Berlin

Der Landeselternausschuss Schule (LEA) ist die Interessenvertretung für Berliner Eltern mit Schulkindern. Er dient der Wahrnehmung der schulischen Interessen der Eltern gegenüber der für das Schulwesen zuständigen Senatsverwaltung sowie der Vorbereitung und Koordinierung der Arbeit im Landesschulbeirat.

Der lsfb und der Landeselternausschuss Berlin (LEA) stehen im Austausch miteinander und informieren sich gegenseitig über ihre Arbeit, da sich beide für Schule, Eltern und Kinder engagieren.

 

Als Interessenvertretung der Berliner Eltern und ihrer Kinder, die hier zur Schule gehen, setzt sich der LEA für die Verbesserung von Rahmenbedingungen rund ums Lernen ein.
Darüber hinaus versucht er mit Empfehlungen und Informationen die Orientierung in der Schullandschaft zu unterstützen sowie die verschiedenen Möglichkeiten einer Schullaufbahn aufzuzeigen.

Landeselternausschuss Kita (LEAK)

Der Landeselternausschuss Kita (LEAK) ist die gesetzliche Interessenvertretung der Berliner Kita-Eltern auf Landesebene.

Landeselternrat Brandenburg

Der Landesrat der Eltern (LER) ist die schulgesetzliche Vertretung der  Elternschaft.
Es ist die im Schulgesetz verankerte Elternvertretung Brandenburg (LER). 

Auf der Internetseite finden Sie Beschlüsse des Landeselternrats Brandenburg und anderer Elterngremien, Bildungsnachrichten des MBJS, Informationen von und Kontaktdaten zu Elternsprechern und Kreisräten, Hinweise zu Elternberatung und Mitwirkung Schulen. u.v.m.

 

Jeder Kreiselternrat kann zwei stimmberechtigte Elternsprecher in den LER entsenden.

Landeskitaelternbeirat Brandenburg  

Der Landeskitaelternbeirat (LKEB) vertritt die Eltern von fast 200.000 Kita- und Hort-Kindern in Brandenburg und ist Dachverband der 18 Kreisbeiräte, in den sich engagierte Eltern für eine Steigerung der Qualität, die Einhaltung rechtlicher Rahmenbedingungen und ein faires Miteinander aller Beteiligten einsetzen.  

www.lkeb.de

Musische Wochen Berlin

Seit 1955 veranstaltet die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung die „Musischen Wochen der Berliner Schulen“.

www.berlin.de/sen/bildung/unterricht/kulturelle-bildung

Ziel ist es, dass Kinder und Jugendliche aktiv und selbständig am kulturellen Leben Berlins teilnehmen. 

Jedes Jahr haben Schulensembles auf drei Veranstaltungen in der Philharmonie die Möglichkeit, vor einem großen Publikum zu zeigen, welche Ergebnisse Schulmusik erreichen kann. Diese Veranstaltungen sind immer sehr gut besucht.

 

Der lsfb ist in die Organisation der Musischen Wochen eingebunden. Er kümmert sich um die finanzielle Seite des Kartenverkaufs an die Schulen und um den Kartenverkauf an der Abendkasse.
Seine Kooperation mit dem Veranstalter wird auf den gedruckten Programmen und auf den Werbeplakaten erwähnt.

 

Die Präsenz des lsfb an den Veranstaltungstagen ermöglicht den persönlichen Kontakt zu Berliner Schulen, deren Schulleitungen und Mitgliedern der Fördervereine.

Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“

Der Zweck der Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“ ist die Förderung sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher. Dies wird unter anderem verwirklicht durch die Förderung von Projekten Dritter.

Förderschwerpunkte sind: kulturelle Bildung, Kinder- und Jugendhilfe (über das Regelangebot hinausgehend), Medienkompetenz, Politische Bildung und internationale Begegnungen.

Ein Antrag auf Projektförderung kann von jeder gemeinnützigen Organisation gestellt werden.

www.stiftungwaisenhaus.de

Zusammen mit dem lsfb schreibt die Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“ seit mehreren Jahren den Anerkennungspreis 2021 „Stark durch Teilhabe“ aus. Dafür stellt die Stiftung insgesamt 5.000 € bereit. Bewerben können sich Kita- und Schulfördervereine aus dem Land Brandenburg.

 

Die Stiftung ist im gesamten Land Brandenburg tätig und besteht mit 40-jähriger Unterbrechung seit 1724.

SWiM Bildung

SWiM Bildung realisiert Bildungsprogramme für Schulen und Ausbildungsbetriebe. So möchte das Sozialunternehmen dazu beitragen, die Bildung der Zukunft zu gestalten.

www.swim-bildung.de

SWiM Bildung möchte dabei herausragende Ideen so professionell und zielgerichtet umsetzen, dass sie die größtmögliche Bildungswirkung erzielen.

 

Hierfür wird mit diversen Partnerinnen und Partnern von rund zweihundert Schulen, vielen Unternehmen, der Kultusministerkonferenz, Universitäten, Schulverwaltungen und weiteren Bildungsträgern zusammengearbeitet, gemeinsam Ideen entwickelt und diese in innovative Konzepte übersetzt.

 

Mit Studenten machen Schule hat vor 11 Jahren alles angefangen, hier vermitteln Lehramtsstudierende den Schüler*Innen fachliche und methodische Kompetenzen. Das Programm der wortlaut Sprachwerkstatt umfasst Methodenworkshops und Lernförderungen in Berlin und Potsdam und bringt zeitgemäße Lernmethoden, digitalen Erfindergeist und bunte Sprachwelten an jeden Lernort.

Landesverbände

Bundesverband der Kita- und Schulfördervereine

Der Bundesverband ist der Dachverband aller Landesverbände und Ansprechpartner für Fördervereine in Kitas und Schulen ohne Landesverband.

www.schulfoerdervereine.de

Baden-Württemberg:

Landesverband der Schulfördervereine Baden-Württemberg

Bayern:

Landesverband der Kita- und Schulfördervereine Bayern e. V. (LSFV-BAYERN)

Hamburg:

Landesverband der Kita-, Schul- und Fördervereine Hamburg e.V.

Hessen:

Landesverband der Schulfördervereine in Hessen

Niedersachsen:

Landesverband der Kita- und Schulfördervereine Niedersachsen e. V.

Nordrhein-Westfalen:

Landesverband schulischer Fördervereine Nordrhein-Westfalen

Sachsen:

Sächsischer Landesverband der Kita- und Schulfördervereine

Sachsen-Anhalt:

Landesverband der Kita- und Schulfördervereine Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein:

Landesverband der Kita- und Schulfördervereine in Schleswig-Holstein (LVFV)

Thüringen:

Thüringer Landesverband der Schulfördervereine